WIE FUNKTIONIERT DIE INFRAROTHEIZUNG?

Bei der Infrarotheizung werden zwei Heizungsmechanismen kombiniert:

  • Erwärmung durch Infrarotstrahlung
  • Erwärmung durch die isolierende Wirkung der Umgebungsluft

Es handelt sich dabei um denselben Effekt, den die meisten aus dem Winterurlaub kennen: Trotz kalter Umgebungsluft kann die wohltuende Wärme der Sonne in vollen Zügen genossen werden.

Die behagliche Infrarotwärme wirkt schon bei niedrigen Raumtemperaturen, da die gefühlte Wärme konstant 2-3°C höher liegt. Die Wärme wird durch elektrisch leitende Carbonfasern erzeugt, die hinter einem Sicherheitsglas oder einer Metallplatte angebracht sind.

Infrarotwellen sind unbedenklich für Mensch und Tier und nicht zu verwechseln mit der schädlichen UV-Strahlung.

Die Unterschiede

Konventionelle Heizung

Ein Heizkörper erwärmt die Raumluft, wobei eine Luftzirkulation entsteht. Die kühle Luft fällt nach unten, während die warme nach oben steigt. Dies sorgt für eine trockene Luft die die Atemwege angreift und weiters eine Staub- und Bakterienaufwirbelung erzeugt.

Infrarotheizung

Unsere Heizpaneele senden Infrarotwellen aus, die nicht primär die Luft im Raum, sondern alle darin befindlichen Körper erwärmen. Boden, Wände, Decke, kurz alle Materialien nehmen die Wärmestrahlung direkt auf und erwärmen sich. Dies sorgt gleichermaßen für ein gesundes, behagliches und wohltuendes Wärmegefühl wie bei einem Kachelofen.