Kapillarwassersperre mit Polymerharz

Die kapillarwassersperre mit Polymerharz ist eine Injektionsmethode nach ÖNORM 3355. Durch diese drucklose Injektage wird eine Sperre im Mauerwerk erstellt, die verhindert, dass das Wasser weiter aufsteigen kann. Dadurch wird das Problem der aufsteigenden Feuchtigkeit behoben.

0
Jahre Garantie

Professionelles Verfahren

Im betroffenen Mauerwerk wird punktuell mit niedrigviskosem Polymerharz ein Sperrriegel gegen die aufsteigende Feuchtigkeit errichtet. Dazu wird es drucklos in gebohrte Löcher eingebracht, wo es mit dem Wasser und den Salzen reagiert. Durch diesen Vorgang wird das Kapillarsystem des Mauerwerks verschlossen.

Dicht und trocken

Die Abtrocknung erfolgt entweder natürlich über einen längeren Zeitraum oder innerhalb kürzester Zeit mit Unterstützung von einem Infrarot-Schnelltrockner.

Selbstständiges arbeiten

Die erforderlichen Arbeiten können vom Bauherrn auch selbst ausgeführt werden. Auf Wunsch werden bei der Injektage befugte Fachmänner hinzugezogen.

Kontaktieren Sie uns

Fronhoferstraße 7
6912 Hörbranz
Austria

+43 (0) 5573 824 03

office@seccotech.at

Menü schließen